Bau- und Ausstattungsbeschreibung
BV Neubau Projekt „Klassische Eleganz“ 121 m²

Rohbau:

Fundierung

Streifen- bzw. Punktfundamente nach stat. Erfordernis
Fundamenthalsmauerwerk 25,0 cm
Rollierschichte 25,0 cm
Wärmedämmung XPS 10,0 cm
Unterlagsbeton 18,0 cm

Außenmauerwerk

EG und OG: Gebranntes Ziegelmwk 25,0 cm
STB- oder Stahlstützen nach stat. Erfordernis

Innenwände

EG und OG: Gebranntes Ziegelmauerwerk

Fußbodenaufbau EG

Heizestrich auf PAE-Folie 7,0 cm
Trittschalldämmung 3,0 cm
Wärmedämmung 8,0 cm
Splittschüttung 5,0 cm
Feuchtigkeitsisolierung 0,5 cm

Zwischendecke

Heizestrich auf PAE-Folie 7,0 cm
Trittschalldämmung 3,0 cm
Splittschüttung 6,5 cm
STB-Decke nach stat. Erfordernis

Decke über OG

Wärmedämmung EPS 25 28,0 cm
Dampfbremse PAE-Folie

STB-Decke nach stat. Erfordernis

Innenputz

einlagiger Kalkgipsmaschinenputz, Oberfläche verrieben
Kalk-/ Zementputz in sämtlichen Naßräumen

Betondecken verputzt oder malfertig gespachtelt

Fassade und Dach:

Dachstuhl

Dachlattung 5/4 cm
Konterlattung 8/6 cm
Unterspannbahn diffusionsoffen, regensicher
Rauhschalung 2,4 cm
Zimmermannsmäßiger Pfetten- Walmdachstuhl

Dacheindeckung

kleinteilige, harte Dacheindeckung aus Betondachsteinen

Spenglerarbeiten

Sämtliche Verblechungen aus beschichtetem Aluminiumblech

Außenputz

Vollwärmeschutzsystem mit Wärmedämmung aus EPS – Platten 20 cm stark, eingespachteltem Glasfasergewebe und Deckputz, Fassadengestaltung lt. Plan

Fenster

INTERNORM Kunststoffenster KF410 weiß/weiß
Dreh-/ Drehkippflügel, Schiebetürflügel bzw. Fixteile lt. Plan, 3-fach Wärmeschutzverglasung Ug = 0,50 W/m²K
Innenfensterbänke aus Granit 2cm stark, außen aus beschichtetem Aluminiumblech in weiß

Hauseingangstür

INTERNORM Aluminiumkonstruktion AT310
Außen mit Griffstange, Innen mit Türdrücker, Mehrfachverriegelung und Zylindersperre

Installationen:

Heizanlage

Wärmebereitstellung durch Anschluß an eine Fernwärmeversorgungsanlage

Heizungsinstallation

Herstellen der Heizverteileranlage samt 250l Warmwasser-speicher
Fußbodenheizung mit Kunststoffrohren, Fußbodenheizungsverteiler AP im Technikraum
Verteilleitungen aus Kupfer- oder Stahlrohren mit Isolierung

Wasserinstallation

Erstellen der gesamten Rohinstallation für Kalt- Warmwasser und Abflußleitungen für Aufputzarmaturen, samt UP-Spülkasten, 1 Stk. Gartenanschluß frostsicher, 1 Stk. komb. Küchen- Geschirrspülanschlüsse, 1 Stk. Waschmaschinenanschluß
Wasserleitungen aus Kunststoff mit Isolierung

Elektroinstallation

Die Verrohrung und Verkabelung erfolgt lt. ÖNORM E 2793 mit kompl. Meß-/ und Verteileranlage, Steckdosen und Flächenwippschalter in reinweiß, Fabrikat Berker S.1 oder glw.

  • Vorraum: 1 Lichtauslaß, 2 Schukosteckdosen
  • WC: 1 Lichtauslaß
  • Bad: 2 Lichtausläße, 3 Schukosteckdosen
  • Küche: 2 Lichtausläße, 5 Schukosteckdosen, 1 E-Herdanschluß, 1 Schukosteckd. GSP
  • Essbereich: 1 Lichtauslaß, 2 Schukosteckdosen
  • Wohnbereich: 1 Lichtauslaß, 3 Schukosteckdosen, 2 Dosen für TV und Radio sowie Telefon inkl. Leerverrohrung
  • Schlafräume: 1 Lichtauslaß, 4 Schukosteckdosen
  • Terrassen: 1 Lichtauslaß, 1 Schukosteckdose
  • Klingelanlage

Allgemein:

Änderungen sofern sie keine Wertminderung bedeuten bleiben uns vorbehalten.

Risse in Bauteilen, die auf Grund der physikalischen Eigenschaften der verschiedenen Baustoffe (kriechen und schwinden) entstehen können, sind keine Mängel im Sinn des Gewährleistungsrechtes.